Wie Leben und Sterben zusammengehören – Einüben ins Endlichsein

  • Sonntag, 31. März 2019
  • 9.30 – 17.30 Uhr
  • Evangelische Stadtakademie München
    Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München
  • Leitung: E. Katharina Rizzi, Palliative-Care-Fachkraft
  • Anmeldung: bis 18.01.2019 bei der Evangelischen Stadtakademie unter Tel. 089/5490270
  • 85,00

Leben und Sterben gehören zusammen – wie der Fluss zum Meer gehört, in das er fließt. Eine natürliche Selbstverständlichkeit. Aber die Gewissheit, dass unser Leben unweigerlich mit dem Sterben in den Tod übergeht, wird oft lange verdrängt. Dabei wäre es sehr heilsam, den Prozess des Vergehens in das aktive Leben zu integrieren.

Was kann ich tun, um Ungelöstes in meinem Lebensumfeld zu klären? Wie gehe ich mit unvermeidlichen, leidvollen Erfahrungen um? Was trägt mich, wenn alles zusammenbricht? Welchen Sinn finde ich in meinem Leben? Diese vier Fragestellungen bilden den Rahmen des Seminars. Es geht darum, sich selbst anhand von Impulsreferaten, angeleiteten Refl exionen und Übungen sowie persönlichem Austausch mit den Themen tiefer zu befassen und das eigene Erleben darauf zu beziehen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bis 28.03.2019 bei der Evangelischen Stadtakademie.
  • 089 / 5490270

Weitere Veranstaltungen

Mein Leben ohne gestern: Mit Demenz kommunizieren Filmvorführung “Still Alice” und Podiumsgespräch

Wie kommunizieren Menschen mit Demenzerkrankung und wie kommunizieren wir mit ihnen? Was wissen wir über die inneren Prozesse und Gefühle, die in ihnen ablaufen? Mit dem Film und anschließender Diskussion möchten wir die Thematik beleuchten.

Zur Veranstaltung →

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist

Neue und wiederentdeckte Formen der Bestattungskultur.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Welche Möglichkeiten bietet die Schmerztherapie, was sind Wirkprinzipien, mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen und welche falschen Mythen kursieren, im Rahmen der palliaten Versorgung.

Zur Veranstaltung →

Schuld und Scham – Philosophische Ideen zur Stärkung

Persönliche Entfaltung gilt als hoher Wert, damit verbunden sind Freiheit und Selbständigkeit. Wie verhält sich dies im Spannungsfeld zu Schuld und Verantwortung.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →