Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung - SAPV in München

Für Patient*innen, die an einer nicht heilbaren und fortschreitenden Erkrankung leiden

Die meisten Menschen mit einer nicht heilbaren Erkrankung wünschen sich möglichst selbstbestimmt und ohne unnötige Krankenhausaufenthalte bis zum Ende zu Hause sein zu können, trotz krankheitsbedingt belastender Symptomatik. Dabei soll die Begleitung professionell, fachkompetent und menschenwürdig gewährleistet werden. Unser SAPV-Team in München ergänzt das allgemeine ambulante Versorgungsangebot von DaSein e.V.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung behandelt sehr komplexe Krankheitssituationen mit einem hohen Versorgungsaufwand und lindert beispielsweise Schmerzen, Atemnot oder Übelkeit am Lebensende. Somit können schwer erkrankte Menschen ihre letzte Lebenszeit in der Sicherheit der eigenen vier Wände verbringen. Ziel ist es, die Lebensqualität Betroffener bestmöglich zu erhalten und zu verbessern. Zudem stehen die Bedürfnisse der Angehörigen im Zentrum unseres Handelns. Unsere Fachkräfte sorgen für Entlastung von Familien und begleitenden Zugehörigen im Alltag, in Krisensituationen und in der Trauer.

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung wird im Vertrag über die Erbringung von SAPV gemäß §132d i.V.m. 37b SGBH V des Freistaates Bayern definiert. Personen mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung, ausgeprägten Symptomen und hohem Versorgungsaufwand haben Anspruch auf Leistungen der SAPV. Eine entsprechende Verordnung wird vom Hausarzt oder der Klinik bei der Entlassung ausgestellt. Wir rechnen direkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, bzw. über Rechnung mit privaten Krankenversicherern ab.

Unser multiprofessionelles SAPV-Team besteht aus Ärzt*innen, Palliative-Care-Pflegekräften und einer Sozialpädagogin. Hier können Sie unser SAPV-Team näher kennenlernen.

Unser SAPV Angebot beinhaltet:
  • ambulante Symptombehandlung (z.B Therapie bei Schmerzen, Atemnot, Übelkeit usw.), Punktionen, Wundversorgung
  • 24h-Einsatzbereitschaft der Versorgung bei Bedarf
  • Enge Zusammenarbeit mit Ihren Hausärzten, mit Pflegeheimen, Kliniken oder dem stationären Hospiz
  • Zuverlässige Versorgung mit Medikamenten und Hilfsmitteln (Rezepten)
  • Begleitung Ihrer Angehörigen in Krisensituationen, sozialrechtlichen Fragen und bei ihrer Trauer.

So können Sie die Leistungen der SAPV in Anspruch nehmen:
  • Sie, oder eine, von Ihnen bevollmächtigte Person, möchten von unserem DaSein-Team betreut werden
  • Ihr niedergelassener Hausarzt oder der Stationsarzt stellt Ihnen das Formular 63 zur Erstverordnung oder Fortführung der SAPV aus
  • Darüber hinaus benötigen wir Ihre aktuellen Befunde und Arztbriefe
  • Bei gesetzlich versicherten Patienten rechnen wir direkt mit der Krankenversicherung ab

Sie haben noch Rückfragen oder benötigen persönliche Beratung? Dann kontaktieren Sie uns!

Unser Ziel ist es, dass Sie so leben können, wie Sie selbst es möchten – unabhängig davon, wie lange diese Zeit dauert.

v.l.n.r.:
Martina Rössler, Ärztin                                           Werner Rattensberger, Krankenpfleger, Palliative-Care-Fachkraft                        Heike Stein, Krankenschwester,
stellv. Leitende Palliative Care-Fachkraft
Elisabeth Trifas, Sozialpädagogin, Palliative Care-Fachkraft
Carina Hutterer, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Leitende Palliative Care-Fachkraft
Anna Maria Mühlauer, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative-Care-Fachkraft           fehlend: Gabriele Rude, Krankenschwester, Palliative-Care-Fachkraft