Unser Leistungsspektrum

Unterstützung für Schwerstkranke und ihre Angehörigen

Wir ermöglichen Patientinnen und Patienten die letzten Tage und Stunden zuhause in ihrer vertrauten Umgebung zu verbringen, ohne Beeinträchtigung durch ungewollte lebensverlängernde Maßnahmen. Dafür bieten wir – neben einer professionellen medizinischen Betreuung und Versorgung – eine respektvolle und einfühlsame Begleitung. Zusätzlich zum beratenden Hospiz- und Palliativteam steht ein mobiles Team der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) zur Verfügung. In der ambulanten Hospiz- und Palliativversorgung haben Mitgefühl, Selbstbestimmung und die Wahrung der Würde am Ende des Lebens oberste Priorität. 

Ambulante Hospiz- und Palliativversorgung

Als etablierter Hospizdienst in München sind wir seit Jahrzehnten auf die ambulante hospizliche Begleitung und palliativ-pflegerische und -medizinische Versorgung spezialisiert. Wir ermöglichen es Patient*innen den letzten Lebensabschnitt in ihrer vertrauten Umgebung bis zuletzt zu verbringen.

Was bedeutet Qualität am Lebensende?

Der ambulante Hospizdienst DaSein folgt mit seine Angebot dem Wunsch der meisten Menschen, selbstbestimmt bis zuletzt zuhause bzw. im gewohnten Umfeld leben und sterben zu können. Die gesellschaftlichen Fakten sprechen gleichzeitig eine deutliche Sprache: weiterhin verstirbt der Großteil der Bevölkerung in einem Krankenhaus. Patient*innen, die ambulante Palliativangebote nutzen, finden dagegen häufiger die nötige Sicherheit, um die letzte Lebensphase gut versorgt und begleitet an ihrem vertrauten Lebensort zu verbringen. Unnötige Krankenhausaufenthalte am Lebensende werden so mit Hilfe der passenden Versorgungsangebote vermieden. Ambulante Hospiz- und Palliativarbeit hat zum Ziel, belastende Faktoren am Lebensende zu lindern und die Lebensqualität von schwerstkranken Menschen zu stabilisieren bzw. zu verbessern. Unser Team berät und entlastet dabei nicht nur die Patient*innen, sondern auch ihre Angehörigen.

Wer übernimmt die Kosten der ambulanten Palliativversorgung?

Für Menschen, die unsere Unterstützung in Anspruch nehmen, entstehen keine Kosten. Unser Hospizdienst wird von den Krankenkassen nach § 39a SGB V und durch die Landeshautpstadt München (Referat für Gesundheit und Umwelt) bezuschusst. Dank dieser Fördergelder können wir Betroffene und Schwerstkranke beraten, begleiten und individuell für sie sorgen. Versicherte mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung bei einer begrenzten Lebenserwartung haben Anspruch auf spezialisierte Palliativversorgung nach § 37b SGB V. Zu diesem Versorgungsangebot gehören ärztliche und pflegerische Leistungen, Schmerztherapie, eine Kontrolle der Symptome sowie bei Bedarf eine 24-stündige Rufbereitschaft. Der Hospizdienst DaSein e.V. bestreitet einen beträchtlichen Teil seiner Ausgaben durch das Einwerben von Spenden, Bußgeldern und durch Stiftungszuwendungen. Wir freuen uns über Ihre finanzielle Unterstützung, die wirklich bei den Betroffenen ankommt.