Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – wie geht das?

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – wie geht das?

  • Mittwoch, 03. und 10. April 2019
  • jeweils 18.30 – 21.30 Uhr
  • Evangelische Stadtakademie München
    Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München
  • Leitung: Heike Beck und E. Katharina Rizzi
  • Anmeldung: bis 28.03.2019 bei der Evangelischen Stadtakademie unter Tel. 089/5490270
  • 65,00 / 55,00

Viele Menschen wissen, dass sie sich mit Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung auseinandersetzen sollten. Dabei tauchen viele Fragen auf: Womit beschäftigen sich die jeweiligen Papiere und welche Regelungen lassen sich damit wirksam im Voraus treffen, und wo sind die Grenzen?

Es geht in diesem Seminar um Orientierung bei Unsicherheiten darüber, wer überhaupt für die Aufgabe als Bevollmächtigter infrage kommen kann, was auf diese Personen zukommt und was sie brauchen, um der mit einer Vollmacht einhergehenden Aufgabe und Verantwortung gerecht werden zu können. Auch zwischenmenschliche Unsicherheiten und Ängste werden thematisiert: Wie kommt man überhaupt zu diesen Themen ins Gespräch? Wie kann man vermeiden, Angehörige zu sehr zu belasten, und in welcher Form ist es möglich, Vollmachtnehmer zu unterstützen?

Diese beiden aufeinander aufbauenden Seminarabende richten sich an Menschen, die bereits eine Vollmacht erteilt haben oder ausüben, und jene, die sich im Entscheidungsprozess befi nden. Es kann außerdem um Klärungen zwischen Vollmachtgebern und Vollmachtnehmern gehen – in diesem Fall empfiehlt sich eine Teilnahme zu zweit.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bis 28.03.2019 bei der Evangelischen Stadtakademie.
  • 089 / 5490270

Weitere Veranstaltungen

Mein Leben ohne gestern: Mit Demenz kommunizieren Filmvorführung “Still Alice” und Podiumsgespräch

Wie kommunizieren Menschen mit Demenzerkrankung und wie kommunizieren wir mit ihnen? Was wissen wir über die inneren Prozesse und Gefühle, die in ihnen ablaufen? Mit dem Film und anschließender Diskussion möchten wir die Thematik beleuchten.

Zur Veranstaltung →

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist

Neue und wiederentdeckte Formen der Bestattungskultur.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Welche Möglichkeiten bietet die Schmerztherapie, was sind Wirkprinzipien, mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen und welche falschen Mythen kursieren, im Rahmen der palliaten Versorgung.

Zur Veranstaltung →

Schuld und Scham – Philosophische Ideen zur Stärkung

Persönliche Entfaltung gilt als hoher Wert, damit verbunden sind Freiheit und Selbständigkeit. Wie verhält sich dies im Spannungsfeld zu Schuld und Verantwortung.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →