Selbstfürsorglich kreativ schreiben

Kreatives Schreiben ist – regelmäßig allein oder in Gemeinschaft angewandt – ein höchst wirksames Mittel zur Selbstfürsorge
und steckt voller Überraschungen. Es ist leicht und tief zugleich und füllt unsere innere Vorratskammer mit Selbstwertschätzung und Lebendigkeit.

Eine Vielfalt an vorgestellten Methoden und Impulsen aus dem kreativen Handwerkskoffer ermöglicht Ihnen, gewohnte Denkstrukturen aufzubrechen und den inneren Zensor dabei links liegen zu lassen. Diese Methoden fördern das assoziative Denken, verbinden Bewusstes und Unbewusstes, sammeln den Geist und erweitern auf pflegliche Weise den Horizont unserer Wahrnehmung.

Das (freiwillige!) Vorlesen und aufmerksam freundliche Anhören und Wirken lassen der so entstandenen Texte in der Runde ist Bestandteil einer Schreibgruppe – Bewertungen sind tabu. Im Ohr der Gruppe erklingen unterschiedlichste Schreibstimmen zu einem überraschend bunten, wohltuenden Potpourri.

Bitte mitbringen: Heft, Stift und die Bereitschaft, mit der Hand zu schreiben.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

Weitere Veranstaltungen

“Als wäre Einsamkeit keine Not” – HALLO München vom 18. März 2021

Münchner Hospizdienst DaSein: Symtome lindern und Beratungs- und Unterstützungsangebote bieten „Wir können aktuell leider noch weniger Patienten aufnehmen als sonst.“ …

Zur Veranstaltung →

Pressemitteilung: 30 Jahre Münchner Hospizdienst DaSein

Geschichten von mitmenschlichem Beistand und großen Zukunftsplänen  Im Jahr 1991 wurde der Hospizdienst DaSein e.V. in einem Schwabinger Wohnzimmer gegründet …

Zur Veranstaltung →

Liebe zu leben – SZ Sven Loerzer über DaSein-Vorstand Markus C. Müller

Manager, Sterbebegleiter, Vorstand im Hospizverein und immer auf der Suche nach neuen Ideen: Aktuell hat Markus C. Müller mit seiner …

Zur Veranstaltung →

Jutta Oxen – Ehrenamtliche Hospizbegleiterin bei DaSein e.V.

“Lebensqualität bis zum Schluss.” „Warum machst Du das?“, fragen mich Freunde manchmal, wenn sie erfahren, dass ich mich als ehrenamtliche …

Zur Veranstaltung →

Leitfaden für ein gutes Lebensende – die wichtigsten Fragen rund um Tod und Trauer

Frau Professor Dr. Claudia Bausewein und Rainer Simader stellen sich den Fragen der Zuhörer. Buchvorstellung in der Evangelischen Stadtakademie München.

Zur Veranstaltung →

Scham und Würde – Eine Spurensuche

Eine Auseinandersetzung mit Fragen zur Würde des Menschen in der Begleitung Sterbender.

Zur Veranstaltung →