Kultursensible Begleitung am Lebensende - Mythos oder Tatsache?

  • Leitung: Yasemin Günay, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative-Care-Fachkraft, Fachstelle Kultursensible Begleitung / Migration
  • Samstag, 28. November 2020
  • 10:00 - 14.00 Uhr
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 40,00

44% der Münchner Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund (April 2018). Im täglichen Zusammenleben kommen wir auf unterschiedlichen Ebenen mit dieser kulturellen Vielfalt in Berührung: Sei es der Ouzo zur Begrüßung beim Griechen, die Melodie der unterschiedlichen Sprachen, der Trachtenumzug zum Wiesn-Beginn.

Doch was trägt den Einzelnen? Vorallem in einer Phase, in der sich uns die Endlichkeit unausweichlich in den Weg stellt? Gibt es Unterschiede in der ambulanten bzw. stationären Begleitung von sterbenden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund? Was ist kultursensible Begleitung überhaupt?

Fragen, auf die Sie am Ende des Tages eine Antwort finden mögen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Vorbereitung Hospizbegleiter/-in – Seminar 1 – Januar – März 2020 oder Juni/Juli 2020

Diese Seminarreihe dient der persönlichen Auseinandersetzung mit den Themen „Leben, Trauern, Sterben und Tod“.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Der Vortrag beleuchtet Möglichkeiten einer Schmerztherapie in palliativen Situationen, Wirkprinzipien sowie Nebenwirkungen.

Zur Veranstaltung →

Selbstfürsorglich kreativ schreiben

Kreatives Schreiben ist leicht und tief zugleich und füllt unserer innere Vorratskammer mit Selbstwertschätzung und Lebendigkeit.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – wie geht das?

Das Seminar richtet sich an Menschen, die bereits eine Vorsorgevollmacht haben oder ausüben, und jene, die sich im Entscheidungsprozess beifnden. Wie lassen sich Belastungen vermeiden bzw. in welcher Form ist es möglich, VollmachtnehmerInnen zu unterstützen?

Zur Veranstaltung →

“Würdevoll bis zum Schluss” von Thomas Anlauf

Sterben gehört zum Leben, doch in großen Städten sterben Menschen häufig allein.

Zur Veranstaltung →