HospizHaus des Lebens kommt voran

Der DaSein-Vorstandsvorsitzende Markus C. Müller und Geschäftsführerin E. Katharina Rizzi freuen sich über den Beschluss zur Gründung einer gGmbH für das künftige stationäre HospizHaus des Lebens.

DaSein-Mitgliederversammlung beschließt Gründung einer gemeinnützigen GmbH – Freude über viel Unterstützung in der Öffentlichkeit

Das Projekt HospizHaus des Lebens in München kommt voran. Die Mitgliederversammlung des bislang nur ambulanten Münchner Hospizdienstes DaSein e.V. beschloss am Donnerstagabend (6. August 2020) die Gründung einer gemeinnützigen GmbH als rechtliche Grundlage für Planung und Betrieb des künftigen stationären Hospizes.

Der DaSein-Vorstandsvorsitzende Markus C. Müller sagt: „Damit sind wir bestens gerüstet für finanzielle Gespräche mit Unterstützerinnen und Unterstützern unseres Projekts sowie für konkrete Verhandlungen mit Grundstückseigentümern, Behörden und Krankenkassen. Der dringende Bedarf an mehr stationären Hospizplätzen in München ist unumstritten – deshalb handeln wir jetzt für die Betroffenen.“

DaSein-Geschäftsführerin E. Katharina Rizzi betont: „Wir freuen uns, dass wir in der Öffentlichkeit sehr viel Unterstützung für unser geplantes HospizHaus des Lebens erhalten. Ein solches Projekt hat natürlich ganz besondere Anforderungen an eine Immobilie und die Infrastruktur. Deshalb müssen wir mögliche Objekte sorgfältig auf ihre Eignung prüfen. In dieser Phase befinden wir uns derzeit.“

Das HospizHaus des Lebens wird für seine Bewohnerinnen und Bewohner ein letztes echtes Zuhause sein – ohne Krankenhausatmosphäre. Es wird ein offener Ort der Begegnung

Unter einem Dach vereinen sich ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativangebote sowie intensive Beratung – alles an den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen orientiert. Dazu gehören medizinische Betreuung zur Linderung von Schmerzen und Atemnot, die mitmenschliche Zuwendung und Angebote, am gesellschaftlichen Leben im Haus und in der Stadt teilzuhaben. Ebenso sind auch ein öffentliches Café und Veranstaltungsräume angedacht.

Es geht darum, schwerkranken Menschen bis zuletzt ein würdevolles, selbstbestimmtes und erfülltes Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Philosophie im HospizHaus des Lebens lautet: Mitten im Leben bis zum Schluss.

Mehr Informationen unter: https://stationaer.hospiz-da-sein.de/

Foto: Gisela Holle