Unsere Verabredung mit dem Leben: Achtsamkeit leben und vertiefen

Unsere Verabredung mit dem Leben:

Achtsamkeit leben und vertiefen

  • Samstag, 23.03.2019
  • 9.30 – 17.30 Uhr
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 75,00 (keine Ermäßigung)
  • Leitung: Heike Mayer, MBSR- und Achtsamkeitslehrerin, Autorin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

„Wir haben eine Verabredung mit dem Leben –
sie findet im gegenwärtigen Moment statt.“
Thich Nhat Hanh

Eine heilsame Auszeit für alle, die die wohltuende Wirkung von Achtsamkeit schon kennengelernt haben und diese Erfahrung auffrischen und vertiefen wollen: Wir werden Meditationen im Sitzen, Gehen und Liegen sowie einfaches Yoga und Qi Gong üben und dabei auch Zeiten in wohltuender Stille verbringen. So wird es möglich, neue Kraft zu schöpfen, auszusteigen aus dem Getriebensein des Alltags und Raum zu finden für Ruhe, Gelassenheit und die Stimme des eigenen Herzens. Sie können Anregungen für Ihren persönlichen Alltag mitnehmen und lernen Möglichkeiten kennen, liebevoller und selbstfürsorglicher mit sich umzugehen. Auf diesem Weg wird das Seminar Sie in einer herzlichen, entspannten Atmosphäre unterstützen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Mein Leben ohne gestern: Mit Demenz kommunizieren Filmvorführung “Still Alice” und Podiumsgespräch

Wie kommunizieren Menschen mit Demenzerkrankung und wie kommunizieren wir mit ihnen? Was wissen wir über die inneren Prozesse und Gefühle, die in ihnen ablaufen? Mit dem Film und anschließender Diskussion möchten wir die Thematik beleuchten.

Zur Veranstaltung →

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist

Neue und wiederentdeckte Formen der Bestattungskultur.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Welche Möglichkeiten bietet die Schmerztherapie, was sind Wirkprinzipien, mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen und welche falschen Mythen kursieren, im Rahmen der palliaten Versorgung.

Zur Veranstaltung →

Schuld und Scham – Philosophische Ideen zur Stärkung

Persönliche Entfaltung gilt als hoher Wert, damit verbunden sind Freiheit und Selbständigkeit. Wie verhält sich dies im Spannungsfeld zu Schuld und Verantwortung.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →

“Mach mal blau”

"Mach mal blau"

  • Samstag 06. April 2019

  • 10.00 - 14.00 Uhr
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 40 Euro
  • Leitung: Susanne Cullmann, Kunsttherapeutin
    Teilnehmerzahl: max. 8
  • Machen Sie doch einfach mal blau und gönnen Sie sich eine kleine Pause vom Alltagstrott. Tauchen Sie an diesem Tag ein in die bunte Welt der Farben und Formen. Kreative Übungen aus dem Bereich der Kunsttherapie führen Sie zu Ihren inneren Kraftquellen, können Ihr Wohlbefinden stärken und Ihnen Momente der Stabilität schenken.
  •  
  • In dieser Fortbildung lernen Sie  die Wirkweise der Kunsttherapie kennen, denn Kunst bedeutet: “Sich den Staub des Alltags von der Seele zu waschen” (Pablo Picasso) und “Das Unsichtbare sichtbar machen” (Paul Klee).
Sie müssen weder Mal- noch Zeichenkenntnisse mitbringen; dafür aber ganz viel Lust aufs Blaumachen.
 

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Mein Leben ohne gestern: Mit Demenz kommunizieren Filmvorführung “Still Alice” und Podiumsgespräch

Wie kommunizieren Menschen mit Demenzerkrankung und wie kommunizieren wir mit ihnen? Was wissen wir über die inneren Prozesse und Gefühle, die in ihnen ablaufen? Mit dem Film und anschließender Diskussion möchten wir die Thematik beleuchten.

Zur Veranstaltung →

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist

Neue und wiederentdeckte Formen der Bestattungskultur.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Welche Möglichkeiten bietet die Schmerztherapie, was sind Wirkprinzipien, mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen und welche falschen Mythen kursieren, im Rahmen der palliaten Versorgung.

Zur Veranstaltung →

Schuld und Scham – Philosophische Ideen zur Stärkung

Persönliche Entfaltung gilt als hoher Wert, damit verbunden sind Freiheit und Selbständigkeit. Wie verhält sich dies im Spannungsfeld zu Schuld und Verantwortung.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →

Kultursensible Begleitung am Lebensende – Mythos oder Tatsache?

Kultursensible Begleitung am Lebensende - Mythos oder Tatsache?

  • Leitung: Yasemin Günay, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative-Care-Fachkraft, Fachstelle Kultursensible Begleitung / Migration
  • Samstag, 23. November 2019
  • 9.30 - 13.00 Uhr
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 40 Euro

44% der Münchner Bevölkerung haben Migrationshintergrund (April 2018). Im täglichen Zusammenleben kommen wir auf unterschiedlichen Ebenen mit dieser kulturellen Vielfalt in Berührung: Sei es der Ouzo zur Begrüßung beim Griechen, die Melodie der unterschiedlichen Sprachen, der Trachtenumzug zum Wiesn-Beginn.

Doch was trägt den Einzelnen? Vorallem in einer Phase, in der sich uns die Endlichkeit unausweichlich in den Weg stellt? Gibt es Unterschiede in der ambulanten bzw. stationären Begleitung von sterbenden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund? Was ist kultursensible Begleitung überhaupt?

Fragen, auf die Sie am Ende des Tages eine Antwort finden mögen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Mein Leben ohne gestern: Mit Demenz kommunizieren Filmvorführung “Still Alice” und Podiumsgespräch

Wie kommunizieren Menschen mit Demenzerkrankung und wie kommunizieren wir mit ihnen? Was wissen wir über die inneren Prozesse und Gefühle, die in ihnen ablaufen? Mit dem Film und anschließender Diskussion möchten wir die Thematik beleuchten.

Zur Veranstaltung →

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist

Neue und wiederentdeckte Formen der Bestattungskultur.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Schmerztherapie in palliativen Situationen

Welche Möglichkeiten bietet die Schmerztherapie, was sind Wirkprinzipien, mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen und welche falschen Mythen kursieren, im Rahmen der palliaten Versorgung.

Zur Veranstaltung →

Schuld und Scham – Philosophische Ideen zur Stärkung

Persönliche Entfaltung gilt als hoher Wert, damit verbunden sind Freiheit und Selbständigkeit. Wie verhält sich dies im Spannungsfeld zu Schuld und Verantwortung.

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →