Bestattung

AETAS Lebens- und Trauerkultur eröffnet mit seinem ganzheitlichen Konzept den Bestattungen neue Möglichkeiten in Zeiten der Trauer. Betroffene fi nden hier Zeit und Raum, in geschützter Atmosphäre ihren persönlichen Weg der Trauer zu finden. Die emotionale Belastung nach dem Tod eines geliebten Menschen ist enorm. Es zeigt sich immer wieder, wie sehr die von AETAS geförderte aktive Trauerarbeit in der Zeit zwischen Tod und Beisetzung dazu beiträgt, das Geschehene besser zu verarbeiten.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

Weitere Veranstaltungen

Kuratorium für HospizHaus des Lebens nimmt Arbeit auf

Stadtspitze, Uni-Präsident, Landtagsvizepräsidenten, Kulturschaffende und Sozialverbände als prominente Unterstützung Ein breites gesellschaftliches Bündnis mit 31 prominenten, engagierten und einflussreichen Mitgliedern …

Zur Veranstaltung →

STATIONEN, Bayerisches Fernsehen, 21. April 2021

Für alle Fälle Um eigene Vorstellungen in Bezug auf medizinische Behandlung – oder Nicht-Behandlung – im Falle einer Erkrankung oder …

Zur Veranstaltung →

Sport für Spenden – Laufen für den guten Zweck

Das Laufprojekt “Sport für Spenden – Laufen für den guten Zweck” wählte DaSein e.V. zum Spendenzweck 2021 Das Ziel von …

Zur Veranstaltung →

“Als wäre Einsamkeit keine Not” – HALLO München vom 18. März 2021

Münchner Hospizdienst DaSein: Symtome lindern und Beratungs- und Unterstützungsangebote bieten „Wir können aktuell leider noch weniger Patienten aufnehmen als sonst.“ …

Zur Veranstaltung →

Pressemitteilung: 30 Jahre Münchner Hospizdienst DaSein

Geschichten von mitmenschlichem Beistand und großen Zukunftsplänen  Im Jahr 1991 wurde der Hospizdienst DaSein e.V. in einem Schwabinger Wohnzimmer gegründet …

Zur Veranstaltung →

Liebe zu leben – SZ Sven Loerzer über DaSein-Vorstand Markus C. Müller

Manager, Sterbebegleiter, Vorstand im Hospizverein und immer auf der Suche nach neuen Ideen: Aktuell hat Markus C. Müller mit seiner …

Zur Veranstaltung →