Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden

  • Samstag, 14. November 2020
  • 9:30 - 17:30 Uhr
  • Petra Mayer
    Kursleitung für Palliative Care, Ethikberaterin im Gesundheitswesen, Fachreferentin für therapeutische Interventionen in der Erwachsenenbildung
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 60,00

In der Hospiz- und Palliativbegleitung kommen wir oft mit unserer Wertestruktur – unserem Gewissen – in Kontakt, da es häufig um existentielle und auch um ethische Fragestellungen geht.

Wenn wir nicht im Einklang mit unserer Wertestruktur handeln, erleben wir bestimmte Situationen als ein Dilemma, und die Folge können Schuldgefühle sein. Das mögliche Erleben von Schuldgefühlen hat eine zentrale Auswirkung auf die Beziehungsgestaltung zu den Patienten, An- und Zugehörigen sowie zu uns selbst.

Die Erfahrung zeigt, dass sich die Reflexion der ethischen Schulddilemmata im Umgang miteinander als klärend, erleichternd und befreiend auswirken kann. Gerade auch in unserer Berufspraxis, im täglichen Umgang mit Menschen mit Demenz sowie in der Begleitung sterbender und schwerkranker Menschen.

In diesem Seminar erhalten Sie Anregungen für den konstruktiven, im besten Sinne heilsamen Umgang mit Gewissenskonflikten und Schuldgefühlen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Vorbereitung Hospizbegleiter/-in – Seminar 1 – Januar – März 2020 oder Juni/Juli 2020

Diese Seminarreihe dient der persönlichen Auseinandersetzung mit den Themen „Leben, Trauern, Sterben und Tod“.

Zur Veranstaltung →

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Fragen rund um die Hospizarbeit

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir offene Informationsabende, an denen wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.

Zur Veranstaltung →

Gärtnern für Trauernde

Sie haben einen lieben Menschen verloren? Sie möchten wieder mit sich und der Welt in Kontakt kommen? Über Ihre Trauer sprechen – und manchmal einfach nur mit anderen gemeinsam etwas tun?
Bei „Gärtnern für Trauernde“ wirken wir mit Ihnen gemeinsam während eines Gartenjahres, beginnend im März, wenn die Natur erwacht. Im Herbst ernten wir die Früchte unserer Arbeit.

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Musiktherapeutische Elemente in der Begleitung sterbender Menschen

Der Einsatz von Musik in der Sterbegleitung kann sich heilsam auf den Zustand von Betroffenen auswirken.

Zur Veranstaltung →