Schmerztherapie in palliativen Situationen

Schmerztherapie in palliativen Situationen

  • Donnerstag, 18. Juni 2020
  • 19.00 Uhr
  • Dr. Mark Braun, Palliativmediziner
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 5,00 an der Abendkasse

Der Vortrag beleuchtet die Möglichkeiten einer Schmerztherapie in palliativen Situationen, geht auf Wirkprinzipien sowie Nebenwirkungen ein und versucht falsche Mythen zu entkräften.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

24. März 2020 17:30 Uhr Ohel-Jakob-Synagoge Jüdisches Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18 Bitte melden Sie sich bis zum 10. März bei …

Zur Veranstaltung →

Versorgung Schwerstkranker zu Hause und die Anwendung von Hilfsmitteln

Samstag, 24. Oktober 2020 9:30 – 17:30 Uhr Werner Rattensberger Ltd. Palliative-Care-Fachkraft SAPV DaSein e.V. Norbert Walla Walla Rehatechnik GmbH …

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Ich möchte alles geregelt und geklärt haben – erst dann bin ich beruhigt!

Fragen zu Grabrecht, Bestattungsformen, Kosten von Bestattungen etc. kommen an diesem Abend zur Sprache.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung allgemein und bei schwerer Erkrankung

Patientenverfügung allgemein und bei schwerer Erkrankung

  • Donnerstag, 26. März 2020
  • 19.00 Uhr
  • Harald Witt, med.-pfleg. Palliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V.
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 5,00 an der Abendkasse

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung im Falle schwerer Erkrankung.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

24. März 2020 17:30 Uhr Ohel-Jakob-Synagoge Jüdisches Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18 Bitte melden Sie sich bis zum 10. März bei …

Zur Veranstaltung →

Versorgung Schwerstkranker zu Hause und die Anwendung von Hilfsmitteln

Samstag, 24. Oktober 2020 9:30 – 17:30 Uhr Werner Rattensberger Ltd. Palliative-Care-Fachkraft SAPV DaSein e.V. Norbert Walla Walla Rehatechnik GmbH …

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Ich möchte alles geregelt und geklärt haben – erst dann bin ich beruhigt!

Fragen zu Grabrecht, Bestattungsformen, Kosten von Bestattungen etc. kommen an diesem Abend zur Sprache.

Zur Veranstaltung →

Homöopathie in der Palliativmedizin

Homöopathie in der Palliativmedizin

  • 05. März 2020
  • 19.00 Uhr
  • Herbert Michalczyk, Palliativmediziner
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 5,00 an der Abendkasse

Homöopathie als ärztliche Heilmethode ist seit Langem bekannt und hat sich bei vielen krankheitsbedingten Störungen bewährt. Weniger gebräuchlich ist der Einsatz homöopathischer Arzneien am Lebensende. Hier kann – in lindernder, palliativer Absicht – in verschiedenen Situationen Leiden erleichtert werden, meist zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung, in ausgewählten Situationen auch als bessere Alternative.

Der Vortrag zeigt anhand kurzer Fallbeispiele die Besonderheiten der Methode auf und erklärt die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

24. März 2020 17:30 Uhr Ohel-Jakob-Synagoge Jüdisches Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18 Bitte melden Sie sich bis zum 10. März bei …

Zur Veranstaltung →

Versorgung Schwerstkranker zu Hause und die Anwendung von Hilfsmitteln

Samstag, 24. Oktober 2020 9:30 – 17:30 Uhr Werner Rattensberger Ltd. Palliative-Care-Fachkraft SAPV DaSein e.V. Norbert Walla Walla Rehatechnik GmbH …

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Ich möchte alles geregelt und geklärt haben – erst dann bin ich beruhigt!

Fragen zu Grabrecht, Bestattungsformen, Kosten von Bestattungen etc. kommen an diesem Abend zur Sprache.

Zur Veranstaltung →

Selbstfürsorglich kreativ schreiben

Selbstfürsorglich kreativ schreiben

  • Samstag, 27. Juni 2020
  • 9:30 - 13:00 Uhr
  • Heike Forster. Dipl.-Soz.Päd. (FH) und M.A. für biografisches und kreatives Schreiben
  • Karlstraße 56-58, 1. Stock, 80333 München
  • 40,00

Kreatives Schreiben ist – regelmäßig allein oder in Gemeinschaft angewandt – ein höchst wirksames Mittel zur Selbstfürsorge und steckt voller Überraschungen. Es ist leicht und tief zugleich und füllt unserer innere Vorratskammer mit Selbstwertschätzung und Lebendigkeit.

Eine Vielfalt an vorgestellten Methoden und Impulsen aus dem kreativen Handwerkskoffer ermöglicht Ihnen, gewohnte Denkstrukturen aufzubrechen und den inneren Zensor dabei links liegen zu lassen. Diese Methoden fördern das assoziative Denken, verbinden Bewusstes und Unbewusstes, sammeln den Geist und erweitern auf pflegliche Weise den Horizont unserer Wahrnehmung.

Das (freiwillige!) Vorlesen und aufmerksam freundliche Anhören und Wirkenlassen der so entstandenen Texte in der Runde ist Bestandteil einer Schreibgruppe – Bewertungen sind dabei tabu. Im Ohr der Gruppe erklingen unterschiedlichste Schreibstimmen zu einem überraschend bunten, wohltuenden Potpourri.

Bitte mitbringen: Heft, Stift und die Bereischaft mit der Hand zu schreiben.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

24. März 2020 17:30 Uhr Ohel-Jakob-Synagoge Jüdisches Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18 Bitte melden Sie sich bis zum 10. März bei …

Zur Veranstaltung →

Versorgung Schwerstkranker zu Hause und die Anwendung von Hilfsmitteln

Samstag, 24. Oktober 2020 9:30 – 17:30 Uhr Werner Rattensberger Ltd. Palliative-Care-Fachkraft SAPV DaSein e.V. Norbert Walla Walla Rehatechnik GmbH …

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Ich möchte alles geregelt und geklärt haben – erst dann bin ich beruhigt!

Fragen zu Grabrecht, Bestattungsformen, Kosten von Bestattungen etc. kommen an diesem Abend zur Sprache.

Zur Veranstaltung →

Musiktherapeutische Elemente in der Begleitung sterbender Menschen

Musiktherapeutische Elemente in der Begleitung sterbender Menschen

  • 09. Mai 2020
  • 9:30 - 13:00 Uhr
  • Leitung: Susanna Filesch - Dozentin für Musik in der Sozialen Arbeit und für Pädagogik
  • Karlstraße 56/58, 1. Stock, 80333 München
  • 40,00
Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.” (Victor Hugo)
 
Der Einsatz von Musik in der Begleitung am Lebensende kann sich heilsam auf den Zustand von Betroffenen auswirken.

Welche Wirkung hat die Musik auf uns Menschen, und was sind musiktherapeutische Elemente? Wie können wir das Medium Musik ohne therapeutische Ausbildung in der Arbeit mit bedürftigen Menschen anwenden?
 
Das Seminar liefert anhand von Beispielen praktische Antworten auf diese Fragen.

 

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

  • Karlstr. 55 80333 München
  • +49 (0)89 124 70 51 40
  • info@hospiz-da-sein.de

Weitere Veranstaltungen

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00 – 14:15 Uhr Anna Maria LutzGesundheits- und KrankenpflegerinPalliative-Care-Fachkraft Hospizdienst DaSein e.V. Heike BeckSozialpädagogin B.A.Palliative-Care-FachkraftStellv. Geschäftsführung …

Zur Veranstaltung →

Führung durch die Ohel-Jakob-Synagoge

24. März 2020 17:30 Uhr Ohel-Jakob-Synagoge Jüdisches Gemeindezentrum am St.-Jakobs-Platz 18 Bitte melden Sie sich bis zum 10. März bei …

Zur Veranstaltung →

Versorgung Schwerstkranker zu Hause und die Anwendung von Hilfsmitteln

Samstag, 24. Oktober 2020 9:30 – 17:30 Uhr Werner Rattensberger Ltd. Palliative-Care-Fachkraft SAPV DaSein e.V. Norbert Walla Walla Rehatechnik GmbH …

Zur Veranstaltung →

Wie kann Vergebung gelingen? Wege in eine Vergebungskultur

Braucht es in bestimmten Situationen Vergebung? In diesem Vortrag hören Sie konkrete Beispiele, wie sich Menschen mit ihren Verletzungen auseinandersetzen.

Zur Veranstaltung →

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung in Krankheit und Sterben.

Zur Veranstaltung →

Ich möchte alles geregelt und geklärt haben – erst dann bin ich beruhigt!

Fragen zu Grabrecht, Bestattungsformen, Kosten von Bestattungen etc. kommen an diesem Abend zur Sprache.

Zur Veranstaltung →