End-lich leben

Leben und Sterben gehören zusammen – wie der Fluss zum Meer gehört, in das er fließt. Aber die Gewissheit, dass unser Leben unweigerlich mit dem Sterben in den Tod übergeht, wird häufig verdrängt. Dabei wäre es sehr heilsam, auch den Prozess des Vergehens in das aktive Leben zu integrieren. Zu keiner Zeit im Jahreslauf wird es in uns und um uns so still wie in der Weihnachtszeit. Und der Jahreswechsel regt uns dazu an, unsere eigene Vergänglichkeit zu reflektieren. Ende und Anfang treffen sich hier. Auch die Natur scheint in dieser Winterphase fast ihren Atem anzuhalten und schenkt uns auf diese Weise eine besondere Gelegenheit, uns tiefgründiger zu erforschen. Was zeigt sich als sinnstiftend und bedeutungsvoll, wenn ich mir bewusst werde, wie mein Leben seit meiner Geburt mit jedem Atemzug unweigerlich seinem Ende nähe kommt?

Was hilft mir, mit Ungelöstem in mir und meinem Umfeld friedvoll leben und sterben zu können? Was brauche ich, um mit den unvermeidlichen leidvollen Erfahrungen – im Leben wie im Sterben – umgehen zu lernen? Was trägt mich, wenn Vertrautes entschwindet und irgendwann sogar alles sich auflöst? Diese Fragestellungen bilden den Rahmen des fünftägigenSeminars. Dabei werden wir anhand von angeleiteten Reflexionen und Übungen, stillen Vertiefungsphasen sowie per-sönlichem / dialogischem Austausch unsere Endlichkeit und was damit einhergeht tiefer erforschen, als das üblicherweise über das Nachdenken möglich ist.

An der Veranstaltung teilnehmen

Sie haben Interesse an der Veranstaltung? Melden Sie sich bei uns.

Weitere Veranstaltungen

Externe Infoveranstaltung: Einladung zum Frauengespräch – Das HospizHaus des Lebens und mehr

Verein für Fraueninteressen: Einladung zum Frauengespräch – Das HospizHaus des Lebens und mehr 20.05.2021 19:00 Uhr Hildegard Kronawitter, Isabell Zacharias …

Zur Veranstaltung →

Kuratorium für HospizHaus des Lebens nimmt Arbeit auf

Stadtspitze, Uni-Präsident, Landtagsvizepräsidenten, Kulturschaffende und Sozialverbände als prominente Unterstützung Ein breites gesellschaftliches Bündnis mit 31 prominenten, engagierten und einflussreichen Mitgliedern …

Zur Veranstaltung →

STATIONEN, Bayerisches Fernsehen, 21. April 2021

Für alle Fälle Um eigene Vorstellungen in Bezug auf medizinische Behandlung – oder Nicht-Behandlung – im Falle einer Erkrankung oder …

Zur Veranstaltung →

Sport für Spenden – Laufen für den guten Zweck

Das Laufprojekt “Sport für Spenden – Laufen für den guten Zweck” wählte DaSein e.V. zum Spendenzweck 2021 Das Ziel von …

Zur Veranstaltung →

“Als wäre Einsamkeit keine Not” – HALLO München vom 18. März 2021

Münchner Hospizdienst DaSein: Symtome lindern und Beratungs- und Unterstützungsangebote bieten „Wir können aktuell leider noch weniger Patienten aufnehmen als sonst.“ …

Zur Veranstaltung →

Pressemitteilung: 30 Jahre Münchner Hospizdienst DaSein

Geschichten von mitmenschlichem Beistand und großen Zukunftsplänen  Im Jahr 1991 wurde der Hospizdienst DaSein e.V. in einem Schwabinger Wohnzimmer gegründet …

Zur Veranstaltung →