Unsere Patin Doris Dörrie

Seit mehr als 20 Jahren sind die Mitarbeiter und Unterstützer des ambulanten Hospizvereins „DaSein“ einfach „da“.

Das klingt so lapidar, „da sein“ – und dabei ist es gerade auch in Zeiten schwerer Krankheit das Wichtigste und auch das Schwierigste überhaupt: präsent zu sein, Unterstützung und Hilfe zu gewähren, wenn es möglich ist – und ansonsten einfach da zu sein. Das wünscht sich jeder, der auf seinen Tod zugeht, und jeder, der dabei begleitet: dass es Menschen gibt, die nicht weglaufen und nicht wegschauen, wenn es zu Ende geht, sondern einfach da sind und da bleiben.

Danke allen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, die durch ihr entschiedenes da sein „DaSein“ ermöglichen.

Ihre Doris Dörrie

Über Doris Dörrie

Doris Dörrie ist eine deutsche Regisseurin, Schriftstellerin und Produzentin.

1988 heiratete Doris Dörrie Helge Weindler, von dem sie 1989 eine Tochter bekam. Während der Dreharbeiten zu Bin ich schön?, die in Spanien stattfanden, starb Weindler am 22. März 1996 an einer Hirnhautentzündung, nachdem er gerade eine Krebs-Erkrankung überwunden hatte. In dieser Zeit hatte Doris Dörrie zum ersten Mal mit DaSein e.V. Kontakt aufgenommen.