Herzlichen Dank an unsere Förderer!

Nach § 39a, SGB V werden wir von den Krankenkassen bezuschusst. Darüber hinaus finanzieren wir uns über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Natürlich ist unsere Arbeit ohne zusätzliche Unterstützung undenkbar.

Sie können uns fördern durch:

  • eine Mitgliedschaft
  • soziales Engagement von Unternehmen
  • Geld- oder Sachspenden
  • Stiftungsgründung

Unser Dank für wiederkehrende finanzielle Förderung geht an

unsere Mitglieder, Frau Eva Dinkel-Lenze, Anneliese-Schinkinger-Stiftung, GERMAN-AMERICAN WOMEN’S CLUB OF MUNICH, Charlotte und Werner Herrmann Stiftung, Sippl-Wörmann-Stiftung, Stiftung „Antenne Bayern hilft“, Stiftung „Soziales München“ der Stadtsparkasse München, Theodor Triebenbacher-Stiftung, Paula Kubitscheck Vogel-Stiftung, LH München (Referat für Gesundheit und Umwelt, Zuschusswesen), LH München (Stiftungsverwaltung)… .

Unser herzlicher Dank gilt unserer Patin Doris Dörrie und unserem Mentor Frank Ostaseski.

Veranstaltungshinweise:

weitere Infos

Tagesseminar:

Klangschalen
Begleiter im Alltag und in besonderen Situationen

Samstag, 21. April 2018
9:30 - 17:30 Uhr

weitere Infos

Fachvortrag

Selbstbestimmung in der letzten Lebensphase -
Welche Unterstützung benötigen Patientinnen und Patienten?

Donnerstag, 5. Juni  2018
19:00 Uhr

weitere Infos

Kooperationsveranstaltung  Vorankündigung

Philosophie trifft Pantomime
Sonderveranstaltung anlässlich des Welthospiztages

mit Christoph Gilsbach, Zauberer & Pantomime

Ort: Kulturhaus Milbertshofen
Curt Mezger Platz 1
80809 München
Zeit: Donnerstag, 11.10.2018
19:00 Uhr
Nähere Angaben erfolgen

Informationsabend

Für alle an unserer Arbeit Interessierten veranstalten wir einen offenen Informationsabend, an dem wir gerne Ihre Fragen rund um die Hospizarbeit beantworten.
Keine Anmeldung erforderlich. Kostenfrei.

Mittwoch, 16.05.2018
19:00 Uhr

Tagesseminar

Tanzdialog: Trauer und Freude

Wir erfreuen uns an der Lust auf Musik und Bewegung

Samstag, 16.06.2018
9:30 -17:30 Uhr

weitere Informationen

Seminarreihe

Persönliche Auseinandersetzung mit Leben, Trauern, Sterben und Tod

Sa/So 09./10.6., 30.6./01.7., 21./22.7.2018
9:30 - 18:00 Uhr (So 17:00)
+ 2 Dienstagabende - 19.6. und 10.7.2018

weitere Infos in Bildungsangebote